Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Betten frei?

Urlaub in Schleswig-Holstein zwischen Nordsee und Ostsee im Städtedreick Kiel - Neumünster - Rendsburg

Die Arche Warder

Arche Warder

Warder. In der Gemeinde Warder im Nortorfer-Land finden Sie ein besonderes Higlight: "Die Arche Warder" Die "Arche Warder" ist Europas größtes Zentrum für seltene und vom Aussterben bedrohte Nutz- und Haustierrassen. (Rund 800 Tiere aus 70 Rassen) Allein in Deutschland stehen über 90 Nutztier- rassen auf der "Roten Liste", weltweit ist jede dritte vom Aussterben bedroht. Durch Ihren Besuch helfen Sie mit, dieses zu verhindern. Hier heißt es: Füttern und streicheln erwünscht! (Siehe Radrundweg 3 auf unserer Radwanderkarte).

www.arche-warder.de

Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg

Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg

Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg. Ein besonderes Erlebnis ist das "Traumschiff Gucken" am Nord-Ostsee-Kanal für alle Urlauber. Hunderte von "Sehleuten" lassen die großen Luxusliner hautnah an sich vorbeiziehen. Hier entstehen noch Träume in Erinnerung an einer bekannten Fernsehserie. Übrigens: Schwindelfreie können die Hochbrücke unter Führung in der Gruppe nach Anmeldung besteigen. Die Rensburger Hochbrücke ist auch Ziel einer der fünf Radrundtouren im Naturpark Westensee, die per Karte und auch GPS-geleitet abgefahren werden kann. Die direkt an der Brücke gelegene Schiffsbegrüßungseinrichtung mit Restaurant lädt zu einer Pause ein.

Freilichtmuseum in Molfsee

Molfsee. Aushängeschild der Gemeinde Molfsee dürfte das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum sein. Es ist das größte Museum dieser Art in Norddeutschland. Es liegt vor den Toren der Landeshauptstadt Kiel und am östlichen Rand des Naturparks Westensee. Es interpretiert die Kulturgeschichte und Volkskunde des Landes und zeigt, wie früher die Menschen ohne Luxus und technischen Hilfsmitteln von heute in anschaulicher Weise zusammen gelebt haben. Die rund 70 verschiedenen historischen Gebäude aus allen Landschaftsteilen Schleswig-Holsteins sind eingerichtet mit Mobilar und Arbeitsgeräten und sind Zeugen einer längst vergangenen Zeit.
www.freilichtmuseum-sh.de

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen