Veranstaltungen

Schleswig-Holstein Musik Festival

Meta 4 © Noora Isoeskeli
Nuria Rial © Merce Rial
Wiener Glasharmonika Duo © Wiener Glasharmonika Duo

Die Klosterkirche in Bordesholm ist regelmäßiger Spielort innerhalb des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Die von den Augustiner Chorherren 1332 errichtete Klosterkirche mitten im Herzen von Bordesholm ist seit dem ersten Festivaljahr 1986 eine beliebte Spielstätte des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Durch ihre warme Atmosphäre fühlen sich Künstler und Publikum bei den Konzerten gleichermaßen wohl.

Im 30. Jahr seines Bestehens stellte 2016 das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) vom 2. Juli bis zum 28. August Joseph Haydn, den Vater der Wiener Klassik, und Sir András Schiff, den ungarischen Meister am Klavier, ins Zentrum seines Programms. Zu Gast waren Dirigenten wie Sir Roger Norrington, Yannik Nézet-Séguin, VladimirJurowski, Thomas Hengelbrock, Giovanni Antonini, Ton Koopman und Paavo Järvi, Solisten wie Ivo Pogorelich, Klaus Florian Vogt, Sabine Meyer, Nigel Kennedy, Albrecht Mayer, Daniel Hope, Simone Kermes, David Fray und Grigory Sokolov sowie Schauspieler wie Klaus Maria Brandauer, Martina Gedeck, Axel Milberg, Iris Berben und Tobias Moretti. 
Das Rotterdam Philharmonic, die Academy of St. Martin in the Fields, das Amsterdam Baroque Orchestra, Il Giardino Armonico und weitere Orchester kommen ebenso in den hohen Norden wie Künstlerpersönlichkeiten abseits der Klassik, etwa Fado-Königin Mariza, die französische Chanson-Sängerin ZAZ oder das Schweizer Multitalent Sophie Hunger.

"Die strahlende Klarheit zweier Großer- Komponist Joseph Haydn und Pianist Sir András Schiff- bringt den Norden musikalisch zum Leuchten. In rund hundert Konzerten- drei davon in Bordesholm- wird die unerschöpfliche Schaffensvielfaltdes Musikerfinders Joseph Haydn hörbar. Für das Solistenporträt hat Sir András Schiff eigens für das Festival einen feinen Reigen aus Konzerten ersonnen, der seine pianistische und interpretatorische Meisterschaft in einer Dichte präsentiert, wie sie noch nie zu erleben war", so Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt.

2016 fanden innerhalb der Klosterkirche drei Konzerte statt. Details zu den Konzerten entnehmen Sie bitte der Webseite des Festivals
Auch 2017 erwarten wir interessante Konzerte in unserer akustisch bemerkenswerten Klosterkirche.

Lindenmarkt

Der Lindenmarkt eröffnet seine Tore alljährlich an den Pfingsttagen in Alt Bordesholm auf der historischen Klosterinsel. Aus Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein kommen ca. 30 KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen u.a. aus Lettland oder Skandinavien. Ein hohes Niveau erwartet die BesucherInnen in der Präsentation. Die Stände geben einen Einblick in die individuellen Arbeiten. Über drei Tage bietet der Markt ein buntes Programm, dass Groß und Klein anspricht. Im Haus der Kirche befindet sich das Öko-Cafe mit Produkten aus der Region.
Auch die auf dem Lindenplatz gelegene Heimatsammlung im Klosterstift sowie der Gewölbekeller beteiligen sich mit eigenen Ausstellungen.
Es ist gelungen über Jahre hinweg, einen Markt zu gestalten, der seinen eigenen Charakter hat. 
Der Lindenplatz mit seinem historischen Ambiente lädt zum Verweilen ein.

Neugierig geworden? Besuchen Sie die offizielle Website unter www.lindenmarkt-bordesholm.de

Skulpturensommer 2016

Das idyllische Bauerndorf Bissee startete am 21. Mai wieder in die Skulpturensaison.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein faszinierender Spaziergang durch eine grüne Galerie unter freiem Himmel, die den ganzen Sommer über jederzeit und kostenlos besichtigt werden kann.

So vielfältig wie die über 20 Objekte der ausstellenden BildhauerInnen sind, so unterschiedlich ist auch deren künstlerischer Hintergrund. Die Bandbreite reicht vom international renommierten Künstler Volkmar Haase, dessen Werke u. a. im Museum of Modern Art in New York City zu finden sind, bis zum potentiellen Nachwuchs der „Profilklasse Kunst“ der Immanuel Kant Schule in Neumünster. Allen gemeinsam aber ist der Drang, mit Ihren Werken heraus aus den Ateliers und vor ein breites Publikum zu treten.

Neben KünstlerInnen aus dem norddeutschen Raum, präsentieren sich in Gärten, auf Höfen und Weiden zunehmend Kunstschaffende aus Dänemark. Darunter Kent Holm, einer der bekanntesten Bildhauer Dänemarks. Die Arbeiten aus Stein, Metall, Kunststoff und Glas zeigen das gesamte Spektrum zeitgenössischer Kunst.

Für weitere Informationen und für die Termine zu einzelnen Führungen besuchen Sie bitte die Webseite zum Skulpturensommer unter http://www.skulptur-in-bissee.de

Einen Wegeplan als PDF gibt es hier zum Download

Weitere Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen aus dem Terminkalender

 
Tracking deaktivieren