Amt Molfsee

...wird geladen...

Am Rande zur Landeshauptstadt Kiel liegt das Amt Molfsee mit seinen amtsangehörigen ländlichen Gemeinden. In Nachbarschaft zum Naturpark Westensee erstreckt sich eine Landschaft mit Wanderwegen, die sich auch zum Radfahren ideal eignet. Von der Gemeinde Molfsee (Brücke Straße Eiderblick) und auch von der Gemeinde Mielkendorf (Brücke Blockshagener Weg) aus, kann man das Eidertal mit dem gleichnamigen Fluss Eider entdecken. Für Kanufahrer (Einlass für Kanus an den beiden genannten Brücken) ein Erlebnis, da die Wassertiefe nicht allzu groß ist und auch eine geringe Breite keine Strömungen hervorruft. An dem natur belassenen Ufer führt ein Wanderweg von Meimersdorf (Stadtgrenze Kiel) über die Orte Molfsee, Flintbek, Grevenkrug bis nach Bordesholm. Unterwegs gibt es immer wieder Gelegenheit zur Pause. In unberührter Natur zwischen Feldern und Bäumen einen mitgebrachten Imbiss verzehren oder einfach nur die frische Luft und die Landschaft genießen. Als besonderer Anziehungspunkt in der Gemeinde Molfsee ist das Freilichtmuseum zu nennen. Dort kann man alte Bauernhäuser und Gebäude aus ganz Schleswig-Holstein besichtigen. Der Besucher bekommt Einblick in das Alltagsleben unserer Vorfahren.

Nähere Einzelheiten sind unter Telefon: 0431 / 659660 oder im Internet: www.freilichtmuseum-sh.de zu erfahren.

An Gaststätten in der Region sind zu nennen: Restaurant Drathenhof am Freilichtmuseum, Hotel Catharinenberg (mit Übernachtungsmöglichkeit), Hotel Bärenkrug (mit Übernachtungsmöglichkeit), alle in der Gemeinde Molfsee.
In der Gemeinde Mielkendorf gibt es den Gasthof Landkrug (ebenfalls mit Übernachtungsmöglichkeit).

Weitere Auskünfte werden unter Telefon: 0431 / 650090 oder unter E-Mail: r.bracke(at)molfsee.de erteilt.

 
Tracking deaktivieren