Schönhorst

...wird geladen...

Schönhorst - Pferde - und Reiterdorf

Die Umgebung von Schönhorst bietet ideale Voraussetzungen für einen Ausritt

Schönhorst ist als Reiter - und Pferdedorf bekannt. Selbst im Wappen findet man den Hinweis auf die leidenschaftliche Beziehung der gut 300 Schönhorster zu den Pferden. Zwei Reitvereine, "Lärchenwald " und Am Birkengrund",  zwei Vollerwerbs-, etliche Nebenerwerbs- bzw. Hobbylandwirte haben sich der Pferdezucht verschrieben, unterhalten Reitanlagen und vermieten Ferienwohnungen an große und kleine Reiter.

Die herrliche Ortslage, im Landschaftsschutzgebiet "Bisseer Gehege", bietet ideale Voraussetzungen für Ausflüge, natürlich nicht nur zu Pferd, sondern auch mit Rad oder zu Fuß.

Ein sehr schönes Wandergebiet ist der "Lärchenwald". Dieser wurde 1819 vom Chef der dänischen Forstverwaltung, Kammerherr W. von Warnstedt,angelegt. Er ließ von den Bauern die Samen der "Europäischen Lärche" in die Erde einbringen. Die Saat ging auf. Das Holz war von so guter Qulität, dass sogar die Masten der 1958 in Dienst gestellten "Gorch Fock" aus dem Brügger Gehölz kamen. Auch heute noch können die "Nachkommen" bestaunt werden. Eine Sehenswürdigkeit nicht nur für Forstleute und Botaniker.

2007 wurde die Gemeinde als "Umweltfreundliche Gemeinde" ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Schönhorst erhalten Sie unter www.schoenhorst.eu.

 
Tracking deaktivieren