Naturpark Aukrug

...wird geladen...

Der Naturpark Aukrug- ein Erholungsgebiet pur!

Was ist eigentlich ein Naturpark? Das ist ein landschaftlich besonders reizvolles Gebiet, das von industriellen Ansiedlungen freigehalten wird, um eine natürliche Landschaft als Quelle echter Erholung nutzen zu können.

Der Naturpark Aukrug in der Mitte Schleswig-Holsteins mit seiner eiszeitlich geprägten Landschaft, in der sich sanfte Hügel und weite Talräume erstrecken, bietet ein besonders abwechslungsreiches Bild. Naturnahe Wälder mit ihren typischen Quellen und Fließgewässern welchseln sich mit größeren Niederungen und Teichen ab, was immer wieder freie Blicke über das Land ermöglicht. Rund 380 Quadratkliometer groß ist die Fläche, die sich rund um den Ort Aukrug ausbreitet. Der Begriff „Naturpark“ steht nur einer Region zu, die landschaftlich besonders reizvoll ist und von industriellen Ansiedlungen freigehalten wird – also ein Erholungsgebiet pur!

Die Landschaft des Naturparkes Aukrug ist viel älter als die der anderen Naturparke in Schleswig-Holstein. Entstanden ist die Hohe Geest, in der dieser Naturpark liegt, bereits vor 130.000 Jahren, in der vorletzten Eiszeit. Seit dieser Zeit hat sich viel geändert, doch noch immer beherrschen Wälder, Teiche, Heide und landwirtschaftliche Flächen die Landschaft. Eine ganze Reihe von Gebieten im Naturpark besitzt einen ganz eigenen Charakter und sind einen Besuch wert. Gerade die großen zusammenhängenden Wälder um die Ortschaften herum zeigen, dass an einigen Stellen des Naturparkes wieder eine ursprüngliche Landschaft entstanden ist.

Wälder und Teiche, Auen und Bäche, Wiesen und Felder, Hügel und Moore geben dem aufmerksamen Betrachter einen Eindruck von der Schönheit und dem Reiz dieser abwechslungsreichen Landschaft.
Besonders gut lässt sich diese reizvolle Landschaft zu Fuß, per Rad oder hoch zu Ross erkunden. Viele nützlich Tipps, Routenvorschläge und Einkehrmöglichkeiten finden Sie unter www.naturpark-aukrug.de.

Die Gemeinde Aukrug

Wappen Aukrug

Die Geschichte der Gemeinde Aukrug ist eigentlich noch sehr jung. Aukrug in seiner heutigen Form als Gemeinde wurde erst zum 01.01.1970 gegründet. Diese Gründung war ein Zusammenschluss der ehemaligen Dörfer Bargfeld, Böken, Bünzen, Homfeld und Innien, die heute die Ortsteile der Gemeinde Aukrug bilden. "Aukrug" war bis dahin als Gebietsbezeichnung geläufig.

Pferdefreundlichen Gemeinde 2008

Heute leben ca. 3.500 Einwohner im Mittelpunkt und Zentralort des Naturparkes.  Die Gemeinde schaffte Einrichtungen, die sowohl dem Tourismus als auch den Bürgern des Aukrugs zur Nutzung offen stehen. Zeugnisse für das Aufstreben der Gemeinde und für die Förderung des Gemeinsinns sind der Ausbau des Sport- und Erholungszentrums um das Freibad, die Einrichtung des Gästehauses mit Sitzungssälen und Leseraum, die Anlage von Wanderwegen und Grillplätzen, die Förderung der kulturellen Einrichtungen und auch der Neubau einer Sporthalle. Dem Bürger in Aukrug bieten sich viele Möglichkeiten, aktiv am Gemeinschaftsleben teilzunehmen. Eine Vielzahl von Vereinen hat es sich zum Ziel gesetzt, den Wohnwert des Aukrugs zu erhöhen und den Gemeinsinn zu pflegen. Es bietet sich ein reiches Betätigungsfeld für denjenigen, der seinen Hobbys und Neigungen nachgehen möchte, der sich sportlich interessiert oder sich für das Wohl der Mitbürger einsetzen will.

 
Tracking deaktivieren