Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Betten frei?

Urlaub in Schleswig-Holstein zwischen Nordsee und Ostsee im Städtedreick Kiel - Neumünster - Rendsburg

Als sich die Gletscher der letzten Kaltzeit (der sog. Weichsel-Eiszeit) zurückzogen, hinterließen sie eine Landschaft mit Endmoränen wie den Bloten- und Tüteberg, Grund- und Seitenmoränen, Toteislöchern, in denen sich vielfach kleine Seen bildeten wie der Felder See, und Abflussrinnen für das Schmelzwasser wie das Eidertal oder der Westenseegraben.

Der Naturpark Westensee ist landschaftlich auch deswegen so abwechslungsreich, weil er neben diesem Anteil am östlichen Hügelland auch weite Sandflächen umfasst, die aus den Moränengebieten ausgespült wurden. In den Senken dieser Sander bildeten sich großflächig Moore, deren Reste beispielsweise um Emkendorf das Landschaftsbild mitbestimmen.

Das Herzstück des Naturparks ist der 700 Hektar große Westensee mit den benachbarten kleineren Seen Ahrensee, Kleiner und Großer Schierensee oder Flemhuder See, der von der Eider durchströmt wird. Ein Teil des Westensees mit den angrenzenden Wiesen und Wäldern wurde 1989 als Naturschutzgebiet „Ahrensee und nordöstlicher Westensee“ ausgewiesen, um einerseits die eiszeit lichen Landschaftsformen zu erhalten und zum anderen die bemerkenswerte Vogelwelt zu schützen.

Der gesamte Westensee mit den Ufer- und Eiderwiesen gehört zum europäischen Schutzgebietsystem NATURA 2000 und ist auf Grundlage der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie zum Schutz von Pflanzen (Flora), Tieren (Fauna) und Lebensräumen (Habitat) ausgewiesen worden. Einige kleinere Naturschutzgebiete wie der Stoffsee mit einer Kormorankolonie, der Methorst- und Rümlandteich, die Fischteiche bei Bokelholm und das Wennebek-Urstromtal schützen Feuchtgebiete der Vorgeest.

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen